Reisebeschreibung & Preise

Namibia "Kalahari & vier Flüsse mit Victoria Fällen"

Für die Buchung von unseren Reisen fügen Sie bei der Anmeldung bitte

"Latinatur", die jeweilige Destination und das Reisedatum hinzu.

 

Frühbucherpreis bis 30.11.2019:

3797,- pro Person im Doppelzimmer

(zzgl. internationaler Flüge, ca. € 1000,-)

 

NAMIBIA

19.09.-04.10. 2020

DZ/ Person

€ 3879,-

EZ-Zuschlag

€ 299,-



Noch verfügbare Plätze

12



  Kalahari & Vier Flüsse-Erlebnisreise mit Victoria Fällen

 

 Tag 1: Ankunft - Windhoek und Fahrt in Kalahari mit Sundowner (A)

Ankunft und Empfang durch unseren örtlichen Reiseleiter Ullrich Foertsch am Windhoeker Internationalen Flughafen, Hosea Kutako. Unser heutiges Ziel ist die Kalahari Trockensavanne, die sich beidseitig des südlichen Wendekreises erstreckt. Über Windhoek, Rehoboth und Kalkrand erreichen wir voraussichtlich am frühen Nachmittag die Anib Lodge. Nach einer kleinen Pause in unseren liebevoll eingerichteten Zimmern oder am Pool unternehmen wir eine Wildrundfahrt. Der lokale Driver Guide erklärt uns einige Zusammenhänge dieser rötlichen sandigen Landschaft und ihrer Tiere, wie z.B. Springböcke und Kudus, Gnus, Zebras und Giraffen uvam... In unserer Begeisterung, die Tiere so vielfältig und nah beobachten zu können, erreichen wir schließlich eine Kalahari Düne. Hier genießen wir einen Sundowner und den Ausblick in die endlos erscheinende Weite des Sandfeldes beim atemberaubenden Sonnenuntergang.

 

Anib Lodge (Fahrstrecke ca: 300 km, ca. 4 h)

 

 

 Tag 2: Fahrt am Naukluft Gebirge, Sundowner (F/A)

Nach einem gemütlichen Frühstück, fahren wir nach Mariental. Durch den Hardap Staudamm können auf ca. 2000 ha. Ackerbau betrieben werden. Weiter geht es Richtung Westen, über Maltahöhe und Büllspoort, an dem riesigen Naukluft Gebirge vorbei. Das Naukluft Gebirge hat eine Ausdehnung von ca. 2100 Quadratkilometern und ist vor 500 Millionen Jahren entstanden.

Ankunft bei der Gästefarm Weltevrede am frühen Nachmittag. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Durch eine kurze Wanderung, kann man den Tag auf einem Hügel mit Sundowner ausklingen lassen.

 

Gästefarm Weltevrede (Fahrstrecke ca 360 km, ca. 4 h) 

 

 

 Tag 3:  Sossouvlei mit Big Daddy Düne und Deadvlei, Sessrim Canyon (F/A)

Am frühen Morgen erfolgt bereits der Aufbruch zum Sossouvlei, einem Gebiet des Namib Naukluft Parkes, welcher Namibias größtes Naturschutzgebiet ist. Mit Sonnenaufgang fahren wir in den Park und können beobachten, wie die Sonnenstrahlen die rotsandigen Dünen in eine Magie der Farben verwandeln. Die letzten Kilometer erfolgen im Geländewagen. Bei einer  Wanderung auf die berühmte „Big Daddy“ Düne, bekommen wir  einen unvergesslichen Ausblick, über das weite Dünenmeer der Namib-Wüste. Wer mag, kann auf einer Flanke der Düne im Sand herunterlaufen und befindet sich dann im vielfotografierten „Deadvlei“.

Im Anschluß besichtigen wir den Sesriem Canyon. Bei einer kurzen Wanderung entlang der eindrucksvollen Schlucht des Sesriem Canyons kann man diesen eindrucksvollen Canyon bestaunen.

 

Gästefarm Weltevrede (Fahrstrecke ca. 220 km, ca. 3 h)   

 

 

 Tag 4: Fahrt durch Namib Wüste (F)

Heute geht es weiter Richtung Westen, zur schmucken Wüstenstadt Swakopmund. Der erste Stop erfolgt in Solitaire, einem sehr interessanten kleinen Wüstenort. Lassen Sie sich überraschen! Hier kann sich jeder etwas fürs Mittags-Picknick kaufen. Wie wäre es mit dem berühmten Apfelstrudel?

Dann geht es weiter durch den Ghaub Canyon und Kuiseb Canyon durch die endlose Weite der Namib Wüste nach Walvisbay. Dort unternehmen wir eine kurze Wanderung entlang der Lagune, wo wir die farbenprächtigen Flamingos beobachten. Im Anschluß fahren wir nach Swakopmund und machen eine kurze Stadtrundfahrt. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

 

Pension Rapmund (Fahrstrecke ca. 260 km, ca. 4 h)

 

 

 Tag 5: Bootstour Walvisbay, freier Nachmittag in Swakopmund (F)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Walvisbay und unternehmen eine Rundfahrt mit einem Katamaran durch den Hafen und die Lagune. Wir haben die Möglichkeit, Delfine, Robben und zahlreiche Meeresvögel zu beobachten. An Bord werden wir mit frischen Atlantikaustern, kleinen Snacks und südafrikanischem Sekt bestens verwöhnt.

 

Der restliche Tag ist frei für eigene Erkundungen im kleinen Küstenstädtchen Swakopmund. Wie wäre es mit einem gemütlichen Spaziergang entlang des Atlantikstrandes? In der Nähe des Leuchtturms genehmigen sich vielleicht einen Abstecher auf dem Holzschnitzermarkt, um die Kunst der Schnitzereien zu bestaunen. Danach bummeln Sie noch durch die Strassen und entdecken die vielen schönen Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Viele Einwohner sprechen deutsch und die zahlreichen Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen verleihen Swakopmund eine entspannte Atmosphäre.

 

Pension Rapmund (Fahrstrecke ca.60 km, ca. 1 h)

 

 

 Tag 6: Felszeichnungen Twyfelfontein und Besuch der San (F/A)

Heute geht es Richtung Osten zur Spitzkoppe, welches auch das „Matterhorn“ Namibias genannt wird. Dort unternehmen wir eine kurze Wanderung zum Buschmans Paradise (Twyfelfontein), wo wir die Felszeichnungen der San (Buschleute) besichtigen. Danach fahren wir weiter zu dem Erongo – Gebirge, wo die San uns zeigen, wie sie das harte Leben als Jäger und Sammler in der Kalahari seit tausenden von Jahren meistern. Besonders beeindruckend sind ihre Jagdmethoden und ihr heilmedizinisches Wissen.

Am Nachmittag genießen Sie das einmalige Ambiente der Kashana Lodge.

 

Kashana Lodge  (Fahrstrecke ca 250 km, ca. 4 h)

 

 

 Tag 7: Etosha Nationalpark mit Übernachtung (F/A)

Nachdem Frühstück fahren wir über Kalkfeld und Outjo zum Etosha National Park. Gegen Mittag erreichen wir das südliche Andersson Eingangstor. Das Hauptmerkmal des Parks ist die riesige Salzpfanne, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist. Trotzdem gibt es hier eine üppige Wildtierpopulation, die sich an Wasserlöchern versammelt, sodass Tiersichtungen garantiert sind. Auf dem Weg zum Okaukuejo Rastlager unternehmen wir Pirschfahrten. Vielleicht erblicken wir schon ein oder zwei der „Big Five“? Auch der restliche Nachmittag steht für ausgedehnte Pirschfahrten  zur Verfügung.

Gegen Abend beziehen wir unsere Zimmer in einem der Rastlager des Etosha NP. Von hieraus haben wir die Möglichkeit, auch während der Nacht die Tiere am nahegelegenen Wasserloch beobachten – ein ganz besonderes Erlebnis!

 

Okaukuejo Rastlager (Fahrstrecke ca. 240 km, ca. 3 h)

 

 

 Tag 8: Etosha Nationalpark - Pirschfahrten (F/A)

Heute heißt es wieder früh aufstehen, denn mit dem Sonnenaufgang geht es wieder auf Pirschfahrt. Wir tauchen ein in die abwechslungsreiche Landschaft, die von einer unendlich wirkenden Salzpfanne bis zu Gras- und Dornbuschsavannen reicht und begeben uns auf die Suche nach Löwen, Elefanten, Giraffen, Zebras und Oryx. Gegen späten Nachmittag verlassen wir im Osten durch das von Lindequist Tor den Etosha National Park und fahren zu unserer nächsten Unterkunft.

 

Gästefarm Sachsenheim. (Fahrstrecke: ca. 200 km auf Pirschfahrten)

 

 

Tag 9:  Rundu und Flussfahrt auf Okavango-Fluß mit Sundowner (F/A)

Heute fahren wir über Tsumeb, eine kleine Minenstadt, über Grootfontein in die Kavango Region nach Rundu. Die Hauptstadt Rundu ist ein lebhafter Ort in dieser ansonsten abgelegenen Region. Weiterfahrt in die Kavango Ost Region, nach Bagani zur Unterkunft. Der Okavango-Fluss verwandelt die Region in eine fruchtbare und grüne Oase. Immer wieder sind Verkaufsstände mit regionalen Produkten und Schnitzereien zu sehen.

Nachdem wir die Zimmer in unserer Lodge bezogen haben, bleibt noch etwas Zeit zum Entspannen. Am späten Nachmittag begeben wir uns auf eine Sundowner-Fahrt auf dem Okavango Fluss. Genießen Sie die ruhige Atmosphäre und nutzen Sie die Gelegenheit für stimmungsvolle Bilder.

 

Mahangu Safari Lodge (Fahrstrecke: ca. 600km, ca. 6 h)

 

 

 Tag 10:  Pirschfahrt im Mahango Park, Baobab-Bäume (F/A)

Nach dem Frühstück geht es mit unserem Reisefahrzeug auf eine Wildbeobachtungsfahrt in den Mahango Park. In diesem noch weitgehend unberührten Nationalpark begegnen uns mit großer Wahrscheinlichkeit jede Menge tierische Bewohner, wie die seltene Halbmondgazelle-Tsetsebe, die Rappenantilope und die Pferdeantilope. Ebenfalls besichtigen wir sie majestätischen Affenbrotbäume, Baobab genannt, welche einige tausend Jahre alt sind.

 

Mahangu Safari Lodge (Fahrstrecke ca. 80 km, ca. 3 h)

 

 

Tag 11:  Caprivi Zipfel: Bootsfahrt auf Kwando Fluss (F/A)

Heute fahren wir durch den schmalen Streifen des Caprivi Zipfels, zum Camp Kwando, welches am Kwando Fluß liegt. Kongola ist die Haupstadt des westlichen Caprivi Zipfel. Am Nachmittag steht eine Bootsfahrt auf den Kwando Fluß auf dem Programm. Nach dem Abendessen lauschen wir den verschiedenen nächtlichen Geräuschen der Hippos und der Schilffrösche.

 

Camp Kwando (Fahrstrecke ca. 235 km, ca. 3 h)

 

 

Tag 12:  Einreise Botswana, Bootsfahrt auf Chobe-Fluß mit Sundowner (F/M/A)

Weiter geht es auf der B8, Caprivi Fernstraße zur Haupstadt der Sambezi Region Katima Mulilo. Hier besteht die Möglichkeit, noch etwas in einem Supermarkt zu kaufen. Wir verlassen heute Namibia und reisen nach Botswana ein. Auf dem Weg von Ngoma nach Kasane durchqueren wir den berühmten Chobe National Park. Gegen Mittag erreichen wir Kasane. Sobald das Gepäck verladen ist, geht es per Boot zur Zovu Elephant Lodge. Am späten Nachmittag begeben wir uns auf eine Sundowner-Bootsfahrt auf dem Chobefluß. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre und nutzen Sie die Gelegenheit für stimmungsvolle Bilder – vielleicht treffen wir auf ein paar Dickhäuter, die am Fluss ihren Durst stillen.

 

Zovu Elephant Lodge (Fahrstrecke: ca. 280 km, ca. 4 h)

 

 

Tag 13:  Pirschfahrt im Chobe NP (F/M/A)

Der Ruf der Wildnis lockt uns nach Botswana. Der berühmte Chobe-Nationalpark ist für heute das Ziel – mit Tierbesichtigungen pur. Der Nationalpark ist für seine hohe Dichte an Elefanten bekannt und dafür, dass sich viele Tierherden am Fluss zum Trinken versammeln. Neben Elefanten wurden in dieser Gegend auch oftmals große Büffelherden und Löwenrudel gesichtet.Vormittags unternehmen wir eine ca. 3-stündige Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug. Anschließend können wir uns am Pool entspannen. Am Nachmittag nehmen wir an einer Bootsfahrt teil, wobei wir wahrscheinlich Krokodile, Hippos und verschiedene Wasservögel beobachten können.

 

Zovu Elephant Lodge (Fahrstrecke: ca. 80 km, ca. 3 h)

 


Tag 14:  Einreise Zimbabwe – Victoria Fälle (F/A)

Nachdem Frühstück verlassen wir Kasane/Botswana und reisen über den Grenzposten Kazungula nach Zimbabwe ein, um unseren letzten Höhepunkt zu besichtigen - die weltberühmten Victoria Wasserfälle, welche seit 1989 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Zur Regenzeit stürzen bis zu 10.000 Kubikmeter Wasser/Sekunde in die Tiefe. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit befindet sich hier eine üppige Vegetation, die vielen Tieren als Lebensraum dient.

 

Amadeus Garden Guesthouse. (Fahrstrecke: ca. 100 km, ca. 2,5 h)

 


Tag 15:  Flug über Victoria Fälle – Pool - Abreise (F)

Das Leben in Afrika erwacht und Sie haben bis zur Abreise noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Entscheiden Sie selbst, ob Sie diese mit Entspannung am Swimmingpool, mit einem kurzen Stadtbummel, um letzte Souvenirs zu erstehen oder wie wäre es mit einem spektakulären Flug über die Victoriafälle? (alles optional) Je nach Abflugzeit  heißt es dann Abschied nehmen von Afrika. Transfer zum Flughafen Victoria Falls und Rückreise nach Deutschland.

 

 

Tag 16: Ankunft in Deutschland

Mit unserem Koffer gefüllt mit vielen unvergesslichen und beeindruckenden Erlebnissen sowie wahrscheinlich unzähligen Fotos von den unterschiedlichsten Tieren und afrikanischen Landschaften landen wir  beglückt in Deutschland.

 

 

 

„Ich kann mich an keinen Morgen in Afrika erinnern,

an dem ich nicht glücklich aufgewacht war.“

 

-Ernest Hemingway-

 

 

 

Preise & Leistungen:

 

Im Reisepreis inkludiert:

  • 14 Übernachtungen mit Frühstück in den oben genannten Unterkünften oder vergleichbar
  • 10 x Halbpension
  • 2x Vollpension
  • Deutschsprachiger Driver/Guide Ulrich Valentin Förtsch *
  • Reisebegleitung Swenja Janine Schlegel** ab 8 Personen ab / bis Deutschland
  • alle genannten Ausflüge und dazugehörigen Eintrittsgelder
  • Reisefahrzeug mit Klimaanlage
  • Flughafentransfer am An- und Abreisetag

 

 

NICHT im Reisepreis inkludiert:

  • Internationaler Gabelflug nach Windhoek und von Victoria Falls (ca. € 1000,-)
  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Alle nicht aufgeführten Mahlzeiten
  • Alle nicht aufgeführten Ausflüge und die, die als fakultativ beschrieben sind
  • Visa Gebühr nach Zimbabwe 30,- US$
  • Eintrittsgebühr zu den Wasserfällen, ca. 30,- US$
  • Private Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reise- / Unfallversicherung

 

 

*Ulrich Valentin Förtsch – örtlicher Reiseleiter, spezialisiert auf Namibia, Botswana und das südliche Afrika. Seit 1998 ist er sowohl für Individualreisen, als auch für Reiseveranstalter wie ATC, SZ-Reisen, Berge und Meer, Absolut Tours, Wikinger Reisen, Gebeko,… beschäftigt.

In Namibia geboren lebt er dort mit seiner Familie in der dritten Generation. Aufgewachsen ist er auf einer Farm, weswegen er sowohl mit Flora und Fauna als auch mit der Sprache bestens vertraut ist. Er spricht fließend Deutsch, Englisch und das in Namibia weit verbreitete Afrikaans.

Durch die Liebe zu seiner Heimat gibt er auf unseren Reisen Einblicke über das Land mit seinen unterschiedlichen Menschen und vor allem unvergessliche Tier- und Landschafts-Erlebnisse, die anderen Touristen verborgen bleiben.

 

 

**Swenja Janine Schlegel – Reiseleitung & - begleitung, spezialisiert auf Lateinamerika und Südeuropa. Seit 1999 im Tourismus, u.a. Phoenix Reisen, Transocean Tours, Solentiname Tours, Studiosus, Gebeko, Thomas Cook, Chili Reisen, SZ Reisen uvam. Sie lebte sechs Jahre in Mittelamerika, wo sie u.a. gelernt hat, mit unterschiedlichen Kulturen zu leben und diese zu respektieren.

Mit ihrer Empathie und ihrem Verständnis der Andersartigkeit verschafft sie uns immer wieder einen locker-ungezwungenen Zugang zu den Menschen in den jeweiligen Ländern. Ihr Enthusiasmus, ihre Neugier und Fröhlichkeit sind ansteckend und übertragen sich schnell auf die Reisegäste und lassen die Reise zu einem lebendigen und unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Unser Partner für diese Reise ist: